Logo-Kreis Schülerbibliotheken
     

    Petition an den Bayerischen Landtag vom 23.5.2003

    Der Ausschuss für Bildung-, Jugend und Sport hat die Petition des Forums am 9.7.03 beraten und befürwortet ("Würdigung" gem. § 84, Nr. 3 der GeschO). Die Staatsregierung soll prüfen, wie die Verbesserung der Lesefähigkeit gefördert werden kann.
     
     

    Unsere Schulen müssen Lese-Häuser werden!



    Lesen - Grundlage aller Bildung

    Eines der wichtigsten Ergebnisse der Pisa-Studie sind Lesefertigkeit und -verstehen (literacy) als Basisqualifikationen bzw. Grunddispositionen für schulische Ausbildung und Bildung. Hierbei hat Lesen vor allem folgende Funktionen:
     


    Beim Lesen kommt es u.a.
     

    Erschreckende Befunde

    Erschreckend ist der Befund der PISA-Studie, wonach in Deutschland viele Kinder und Jugendliche nur ungern lesen. Ebenso erschreckend ist die Spaltung in Lesefreudige und Wenig- bzw. Nichtleser. Sie ist nicht ungefährlich für die Zukunft unserer Gesellschaft, weil sie zu deren Auseinanderdriften beiträgt.

    Um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, ist die Freude am Lesen gezielt zu fördern.

    Einen wichtigen Beitrag hierzu können Schülerbibliotheken leisten. Ihnen kommt in Ganztagsschulen bzw. in der Mittags- und Nachmittagsbetreuung besondere Bedeutung zu.
    Bisher erfüllen diese Bibliotheken ihre Funktionen oftmals nur unzureichend. Dies liegt vor allem daran, dass
     


     
    Das Forum Bildungspolitik in Bayern sieht das primäre Ziel der Schülerbibliotheken darin, Lesefreude zu wecken und zu stillen. Wir treten mit Nachdruck für eine Aufwertung dieser Bibliotheken ein. Das Forum Bildungspolitik in Bayern nennt dazu folgende Anregungen und Forderungen, die in entsprechend modifizierter Form auch für Klassenbibliotheken Geltung haben:

     
  1. Schülerbibliotheken sollen eine bewusste Alternative zum Unterrichtsbetrieb bilden und im gesamten Schulleben verankert sein

  2. Um dies zu erreichen, stellt das Forum Bildungspolitik in Bayern fest: Die Schülerbibliotheken leisten gerade dann dem schulischen Lernen einen unverzichtbaren Dienst, wenn sie ein Ort freier, ungesteuerter Betätigung der Schüler/innen sind.

    Es sind auseinander zu halten:
     


    Für das skizzierte Schülerbibliothekskonzept ist die Unterstützung durch das Kollegium und die Schulleitung, die Schülervertretung, vor allem aber auch durch Elternschaft und schulisches Umfeld notwendig.
     
     
     

  3. Schülerbibliotheken müssen die Freude am Lesen zum Ziel haben und einladend gestaltet sein

  4. Das Forum Bildungspolitik in Bayern fordert für Schülerbibliotheken folgende Gestaltung:
     


     
     
  5. Schülerbibliotheken müssen immer neue Aktionen zur Förderung der Lesefreude starten

  6. Mitglieder eines Träger- bzw. Freundeskreises (s. Punkt 5), Lehrkräfte und Schüler/innen sollten ein „Kreativteam“ bilden, das immer neue Aktionen plant und durchführt. Zu denken ist beispielsweise an:
     


     
     
  7. Schülerbibliotheken müssen von Initiativen aller Bildungseinrichtungen zur Steigerung des häuslichen Lesens begleitet werden

  8. Das Forum Bildungspolitik in Bayern spricht sich für folgende Initiativen zur Förderung des häuslichen Lesens aus:
     


     
     
  9. Schülerbibliotheken sollten neben einer Lehrkraft als Leiter/in einen freien Träger- bzw. Freundeskreis haben

  10. Das Forum Bildungspolitik in Bayern spricht sich für die Einrichtung von Träger- bzw. Freundeskreisen aus. Hierfür muss gelten:
     


     
     
  11. Schülerbibliotheken brauchen Sponsoren

  12. Schülerbibliotheken brauchen zur Gestaltung des Raumes, für die laufende Organisation und zum Erhalt und Ausbau des Buchbestandes finanzielle Mittel. Wenn sie vom Schulträger, vom Sachaufwandsträger und der Schulleitung nur unzureichend zur Verfügung gestellt werden können, sind die Schülerbibliotheken umso dringender auf außerschulische Förderer und Patenschaften angewiesen. Dies können aus Sicht des Forum Bildungspolitik in Bayern sein:
     


    Beschluss des Forum Bildungspolitik in Bayern vom 5.4.2003

Forum Bildungspolitik in Bayern

Wir über uns
Unsere Geschichte
Mitgliedsorganisationen
Positionen
Veranstaltungstipps
Suche
Impressum/Kontakt